Ditzum im winterlichen Morgengegenlicht - 1. Dezember 2017

1. Dezember 2017

Der Dezember ist da. Jetzt sind es nur noch 20 Tage, bis selbige wieder länger werden – ist das nicht schön? Als Begrüßungsgeschenk hatte er einen wunderschönen Tag im Gepäck: Kalt, sonnig und fast windstill. So kann es von mir aus gerne bleiben.

Das erste Türchen des Adventskalenders ist natürlich pünktlich aufgegangen und damit ist es amtlich: Weihnachten nicht mehr weit ist.

Ich habe ja schon öfters erzählt oder angedeutet, dass Dieter und ich keine Weihnachtsfans sind; uns ist diese ganze Zeit zu hektisch, zu übertrieben und zu unecht. Es wird nie so viel gelogen wie an Weihnachten, so viel betrogen wie an Weihnachten und so viel gestritten wie an Weihnachten, einfach weil die Erwartungen viel zu hoch und/oder vollkommen unrealistisch sind.

Wir beide lieben den Alltag. Wir mögen, wenn die Tage einen Rhythmus haben und der immer gleich ist. Ich finde, dass wenn man seinen Alltag mag, alles in Ordnung ist. Wir brauchen keine Highlights und keine Besonderheiten, um glücklich und zufrieden zu sein – wir brauchen nur uns und unseren Alltag (das war auch schon so, als wir beide noch gearbeitet haben). Und Freude, Mitmenschlichkeit und Hilfsbereitschaft sollten auch nicht nur auf Weihnachten beschränkt, sondern immer wichtig sein.

Wir sind immer froh, wenn das neue Jahr das ist und die Tage damit wieder ganz normal sind. Insofern wünschen wir uns einen schnellen Dezember. Wenn er allerdings viel schönes Winterwetter mitbringt, darf er gerne auch ein bisschen länger bleiben.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

8 Kommentare zu “1. Dezember 2017

  1. Langschläfer

    Hallo Ursula,mit deiner Stellungnahme zu Weihnachten hast du mir aus dem Herzen gesprochen! Besser kann ich deine Meinung nicht wieder geben,einfach super….
    Etwas Positives hat Weihnachten aber doch auch für dich: Ab September Spekulatius! Sicher bunkerst du bereits genug davon.

    Gruß nach :31: vom Langschläfer :bye:

    • Hallo Langschläfer,

      aber selbstverständlich habe ich ausgiebig Spekulatius gebunkert – wat mutt, dat mutt :02: Unglaublich ist nur, dass unser Supermarkt dieses Jahr bisher überhaupt keine Printen im Angebot hat, die mag ich nämlich auch sehr gerne. Man merkt einfach, dass ich viele Jahre meines Lebens in Aachen, Heimat von (mal abgesehen von Karl dem Großen) Printen und Dominosteinen, verbracht habe :27:

      Dass Dir meine Meinung so entspricht, freut mich sehr, Dankeschön :05:

      Liebe Grüße zurück :bye:

  2. Hallo Ursula,
    auch ich finde, es ist sehr viel Wahrheit in deinem Bericht über die Weihnachtszeit.
    Liebe Gesten, warmes Lächeln, eine Berührung – einfach nur die Hand halten – das kommt vom Herzen und dafür hat man das ganze Jahr Zeit. :24: :29:
    Ich liebe die Gemütlichkeit an solchen Tagen. Keine Hektik :11:
    Wir nehmen uns Ende nächster Woche eine kurze Auszeit und fahren nach Weener.
    Natürlich werden wir auch DITZUM besuchen :34:
    Liebe Grüße
    Margot

    • Liebe Margot,

      eben, man sollte das ganze Jahr freundlich und rücksichtsvoll miteinander umgehen. Ich verstehe einfach immer nicht, warum an den Weihnachtstagen krampfhaft versucht wird, eine süße, äußerst klebrige Harmoniesauce über alles zu gießen – darunter kann man nur ersticken.

      Dass Ihr noch ein paar Tage hier verbringt (oder zumindest fast hier :02: ) ist aber klasse – hoffentlich habt Ihr dann schönes Winterwetter :36:

      Liebe Grüße zurück zu Dir :24:

  3. Hallo liebe Ursula, :rose:

    Also die Bilder sind wieder umwerfend schön. Am besten hat mir das mit dem Schwarm gefallen. :heart:
    Bei uns liegt Schnee,aber heute hat auch bei uns mal wieder die Sonne geschienen.Allerdings nur kurz. :05:

    Also ich liebe Weihnachten,aber auch nur die Zeit mit der Familie,auch wenn wir die auch ohne Weihnachten viel miteinander verbringen. Aber du hast schon Recht,ich finde das man nicht nur aus einem bestimmten Anlass helfen und freundlich sein sollte,sondern weil man das möchte.
    Ich helfe auch immer wo ich nur kann,meisten unterstütze ich alles was mit der Tier- und Umwelt zu tun hat und das nicht nur zu bestimmten Zeiten,sondern das ganze Jahr. :yes:

    Auch wenn du und Dieter keine Weihnachtsmenschen seid,ich wünsche euch trotzdem besinnliche Feiertage. :24:

    Liebe Grüße Annie

    • Liebe Annie,

      Dankeschön für Dein liebes Bilderlob :22: :25: Ich glaube, fast überall hat es geschneit – nur bei uns nicht :36:

      Es ist ja völlig ok und schön, wenn man die Weihnachtszeit mag und Freude daran hat; es gibt natürlich auch Familien, wo es wirklich harmonisch und schön zugeht :yes:

      Dass Du Dich für den Tierschutz engagierst und das eben immer, finde ich super!

      Euch ein schönes und gemütliches erstes Adventswochenende :sternklein:

  4. Ich mag das dritte Bild "Blick über die Ems I" total gern. Das strahlt so eine Ruhe aus. Ich würde da gerne stehen, den Ausblick genießen und mir den Wind um die Nase wehen lassen.

    • Liebe Betty,

      ich freu' mich so, Dich hier zu lesen :22: :24: Dein Lieblingsbild mag ich auch besonders gerne; die Stelle ist wirklich wunderschön und man bekommt den Kopf total frei durch die Weite und den Wind. Das ist das, was wir hier wirklich ganz besonders schätzen :37: :yes:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:01: 
:smile: 
:02: 
:bye: 
:05: 
:good: 
:08: 
:rose: 
:28: 
:24: 
:heart: 
:22: 
:23: 
:27: 
:04: 
:yes: 
:03: 
:mail: 
:brille: 
:whistle: 
:15: 
:zwinker: 
:11: 
:unsure: 
:10: 
:wacko: 
:12: 
:26: 
:scratch: 
:14: 
:traurig: 
:13: 
:09: 
:cry: 
:16: 
:25: 
:32: 
:33: 
:38: 
:36: 
:34: 
:20: 
:17: 
:18: 
:21: 
:29: 
:35: 
:31: 
:37: