1. Juli 2018

Wir waren schon wieder unterwegs; es ist schon morgens früh so herrlich, dass man einfach raus muss. Wobei wir heute ein bisschen später dran waren; Dieter wollte erst Sport machen und ich ein paar buchhalterische Pflichten für den Verkehrsverein erledigen. Um kurz nach zehn sind wir dann losgezogen.

Auf dem Weg nach Pogum haben wir ein herren- oder damenloses Fahrrad entdeckt, das direkt neben dem Graben lag. Wir vermuten, dass da vielleicht jemand in der Nacht den Heimweg von Pogum auf dem Fahrrad nicht mehr geschafft und sich deshalb seiner entledigt hat. Vorsichtshalber ist Dieter in den Graben runter geklettert um sicherzugehen, dass es nicht vielleicht einen Unfall gegeben hat; zum Glück hat er aber nichts gefunden.

Jetzt haben wir müde Beine und machen uns einen faulen Restsonntag. Deshalb ist der Text auch schon zu Ende; beim nächsten Mal gibt es dann wieder mehr.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß