10. April 2018

Heute haben wir die Kinderstube der Pogumer Schafe besucht; die Lämmer sind mit ihren Müttern auf dem letzten Deichabschnitt, bevor der Deich nach links Richtung Bohrinsel abknickt. Wir haben unsere ganz große Runde gedreht – zum Glück, denn sonst hätten wir die Kinderstube gar nicht gesehen.

Der Besitzer der Pogumer Schafe markiert sie mit bunten Strichen an der Stirne und mit aufgesprühten Zahlen auf dem Fell. Ich mag das nicht so gerne (was dem Schafbesitzer mit allem Recht völlig egal sein darf), aber bei zumindest einem Bild hat es einen verblüffenden Effekt.

Der Himmel war ziemlich bedeckt; nur ganz langsam kam ein bisschen Blau durch. Inzwischen (halb vier Nachmittags) ist es draußen richtig sonnig und warm, aber wir gehen ja immer am liebsten direkt morgens los. Die Bilder sind deshalb ein bisschen grau und ziemlich oft auch mit Gegenlicht, aber ich hoffe, das macht nichts.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß