10. März 2015

Meine Wünsche sind leider nicht in Erfüllung gegangen – die Anthem of the Seas ist vor einer guten Stunde (gegen 14:30 Uhr) in Papenburg gestartet und wird dann wohl tatsächlich gegen halb vier morgen früh hier bei uns sein. Allerdings ohne mich; da habe ich nämlich Matratzenhorchdienst. Wenn Ihr der Fahrt zugucken möchtet, seid Ihr hier (Link entfernt, da die Berichterstattung beendet wurde) richtig, denn der NDR berichtet wie immer live.

Wir haben heute morgen einen Spaziergang bis hinter Pogum gemacht, bis zur Biegung, wo die Ems in den Dollart mündet. Es war traumhaft; wir hatten die Welt für uns alleine und haben uns so wohl gefühlt. Es war ziemlich heftiger Wind, der uns richtig durchgepustet hat – herrlich.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Eine Panorama-Aufnahme von der Emsmündung habe ich auch noch.

Ein Klick auf das Bild öffnet es in groß

Ems-Dollart-Panorama - 10. März 2015