12. Februar 2015

Es ist so gemein: Da habe ich seit gestern meine neue Kamera und würde sie natürlich gerne ausgiebigst ausprobieren, aber draußen ist es absolut trostlos grau.

Weil ich mir den Spaß aber nicht verderben lasse, bin ich natürlich trotzdem mal draußen gewesen. Zu meiner Freude habe ich festgestellt, dass die Kamera auch schöne Schlechtwetterbilder macht – bei meiner alten Kamera wären bei diesen Lichtverhältnissen Farben und Kontraste weitestgehend verschluckt gewesen. Und meiner Liebe zu Makros kann ich auch in einer ganz neuen Weise frönen.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Spiegelreflexfotografen (wozu ich auch weiterhin nicht gehöre) werden sich jetzt sicherlich fragen, was denn daran bitte so besonders sein soll, aber für mich eröffnen sich wirklich neue Welten, fototechnisch gesehen. Ich muss noch ganz viel lesen und lernen, aber ich freue mich schon darauf, Euch Ditzum demnächst noch schöner zeigen zu können.