12. Oktober 2018

Es gibt noch Wunder: Wir sind heute nicht nach Pogum gelaufen, sondern zum Emssperrwerk. Immer wenn wir das tun (was sehr selten ist), fragen wir uns, warum wir das eigentlich so selten machen. Ich glaube, in manchen Dingen sind wir ein bisschen seltsam.

Screeenshot aus Garmin Connect/Google Maps

Auf dem Weg zum Emssperrwerk gehen wir zu einer Zeit durch den Hafen, zu der wir sonst nie da sind; auf den Bildern ist das deutlich am völlig anderen Licht (im Gegensatz zu meinen ’normalen' Hafenbildern) zu erkennen. Und natürlich gibt es insgesamt heute ganz andere Bilder als sonst – nicht erschrecken.

Ein altes Bild von mir ist auch dabei, von November 2012. Da habe ich nämlich am anderen Ende des Emssperrwerks gestanden mit Ditzum im Hintergrund; damals wussten wir noch nicht, dass wir hier einmal leben dürfen. Ich sehe auf dem Bild furchtbar blass und krank aus; das war unser erster Ausflug, nachdem ich eine Lungenentzündung gehabt hatte.

Damals sind wir aber auch noch nicht so viel draußen gewesen, eigentlich überhaupt nicht; damit haben wir erst hier in Ditzum angefangen. Was für ein Glück, dass wir hierher kommen durften, in jeder Hinsicht.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Jetzt kommt noch ein Bild, das Dieter kurz hinterm Emssperrwerk mit seinem Handy gemacht hat. Es ist ein 360-Grad-Rundblick; dass die Runde komplett ist, sieht man dem Zaunpfosten samt Schatten, der links und rechts im Bild zu sehen ist. Die Perspektive ist natürlich sehr gewöhnungsbedürftig, aber man sieht, was für einen herrlich freien und weiten Blick wir hier in alle Richtungen haben.

Und dann muss ich noch berichten, dass ich mal wieder an der großen Darstellung der Bilder geschraubt habe; manche von Euch konnten ja die Beschriftungen nicht lesen. Bei mir hat es immer wunderbar funktioniert; ich konnte das Problem also nicht wirklich nachvollziehen, aber ich hoffe, dass es jetzt besser ist. 

Der Nachteil jetzt ist, dass man auf dem Tablet oder Smartphone nicht mehr durch die Bilder wischen kann; man muss die Pfeilbuttons betätigen, um zum nächsten/vorigen Bild zu kommen. Aber ich denke, dass das wohl nicht schlimm ist.

Vielleicht könntet Ihr mir eine kurze Rückmeldung geben, ob Ihr die Bildtexte auf Euren mobilen Geräten jetzt vollständig lesen könnt; das wäre sehr lieb.

Edit am 13. Oktober: Inzwischen habe ich von zwei Apple-Benutzern die Rückmeldung, dass die Pfeile links und rechts bei den Bildern nur jeweils beim ersten geöffneten Bild da sind, danach dann nicht mehr, so dass man kein nächstes Bild mehr öffnen kann. Deshalb eine Bitte an alle die lieben Menschen, die per Apple-Geräten hier sind:

Habt Ihr das Problem auch? Oder geht es bei Euch? Es wäre super, wenn Ihr mir das in den Kommentaren kurz sagen könntet und dazu schreiben, mit welchem Browser Ihr mit Euren Apple-Geräten ins Internet geht. 

Vielen Dank schon mal im Voraus!