13. April 2015

Eigentlich hatte ich beschlossen, heute keine Schafsfotos zu machen, weil ich in den letzten Tagen ja schon ziemlich viele aufgenommen hatte. Und es soll ja nicht langweilig werden. Leider hatte ich diese Rechnung aber ohne Lämmchen gemacht – ich bin einfach nicht an ihnen vorbei gekommen.

Nach guten zwei Stunden waren wir wieder Zuhause und ich hatte knappe 200 Schafs- und Lämmchenbilder auf der Kamera. Gut, ein paar andere Motive hatte ich auch noch eingefangen, aber nicht wirklich viele.

Die 196 Schafbilder habe ich auf 14 reduziert; ich fotografiere oft das gleiche Motiv mehrfach, mit unterschiedlichen Einstellungen und/oder aus unterschiedlichen Perspektiven. Damit eins davon dann auch bestimmt was wird (was trotzdem nicht immer klappt). Wobei es heute zwar draußen herrlich war, aber nicht sehr sonnig, so dass die Bilder etwas blass geworden sind, zumal ich sie zum Teil auch noch mit Gegenlicht gemacht habe.

Außer den wirklich allerliebsten Schafen haben wir noch ein Pferd getroffen, ein Fischskelett gefunden und einen Raddampfer gesehen. Und im Hafen kam dann noch die Fähre.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß