13. Dezember 2014

Da bin ich wieder, nach einem kleinen Weilchen Abwesenheit. Das lag daran, dass wir oben Laminat gelegt haben und es mich danach erkältungstechnisch so richtig umgehauen hat. Wenn unser Supermarkt im Dezember ein dickes Plus machen sollte, habe ich durch Hamsterkäufe von Papiertaschentüchern ein bisschen dazu beigetragen.

Heute war es aber draußen so schön, dass ich unbedingt raus wollte, endlich wieder. Nicht nur mal eben einkaufen, sondern unsere übliche Runde drehen. Und endlich wieder Bilder machen.

Begonnen hat der Tag aber heute Morgen mit einer total niedliche Überraschung in Form eines Holzschäfchens, das wir vor unserer Haustüre gefunden haben. Ich weiß nicht, wem wir die Überraschung zu verdanken haben; ich habe nur ein Auto gesehen (dunkelblau mit heller Schrift hinten drauf), aber ich habe einen kleinen Verdacht. Miss-Marple-mäßig werde ich versuchen rauszukriegen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege – für diese riesengroße Überraschung möchte ich mich nämlich sehr gerne bedanken, ich habe mich so gefreut! Außerdem muss ich unbedingt wissen, ob ich das Schaf draußen aufstellen kann oder ob es dort verwittert. Ich würde es nämlich gerne vor der Haustüre lassen – eine freundlichere Begrüßung kann es gar nicht geben.

Gefreut habe ich mich auch über das Päckchen unserer Freundin Jana aus Hamburg, das an Nikolaus angekommen ist. Ihre Mutter backt die weltbesten Vanillekipferln und jedes Jahr bekommen wir von Jana ein Päckchen, randvoll mit dieser Köstlichkeit. Dieses Jahr war außer den Kipferln auch noch ein kleines, weiches und supersüßes Schäfchen im Paket. Meine Schafsammlung hat also dieses Jahr gleich zwei wunderschöne Neuzugänge zu verzeichnen.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß