13. September 2013

Der einzige schöne Tag für die nächste Zeit, also raus.

Zuerst waren wir im Garten; die Beete mussten entunkrautet werden. Von meinen Sonnenblumen habe ich mich auch verabschiedet und sie dem Kompost anvertraut; sie haben zwar schön geblüht, aber waren überhaupt nicht so, wie ich es mir eigentlich vorgestellt hatte. Ich werde natürlich einen neuen Versuch startet, aber dabei darauf achten, dass ich die richtige Sorte sähe oder kaufe. Eine Sonnenblume ganz nach meinem Geschmack ist uns heute zufälligerweise begegnet und Ihr könnt sie unten anschauen.

Sehr weit waren wir heute nicht; wir waren irgendwie arg schlapp und ko. Aber es war so schön; die Farben werden wieder intensiver, was ich sehr mag. Und die ersten… ja, was bloß…. waren auch da und sonnten sich auf den Steinen im Wasser.

Die Hafenbilder sind wohl für dieses Jahr zum letzten Mal mit vielen Segelbooten; morgen ist Absegeln (das letztmalige Segeln in einer Saison) unseres SV Boreas und Mitte Oktober kommen dann die Stege aus dem Wasser.

Ein neues touristisches Highlight gibt es in Ditzum auch: Einen Souveniermünzen-Prägeautomaten, zu sehen auf den letzten beiden Bildern. Aus einer Fünf-Cent-Münze wird eine Erinnerungsmünze an Ditzum geprägt; das ganze Unterfangen kostet einen Euro. Ich persönlich finde das ja etwas dämlich, aber sicherlich gibt es Menschen, die sowas mögen. Schön wäre, wenn der Euro, den man bezahlen muss, Ditzum zu Gute käme, aber da ist das Unternehmen vor, das den Automaten aufgestellt hat.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Ich hoffe sehr, dass dieser Automat gepflegt und gewartet wird. Alle Automaten dieser Art, die ich kenne, sind ungepflegt und meistens auch funktionsuntüchtig. Am Emssperrwerk gibt es auf der hiesigen Seite ein Computer-Terminal, mit Bildschirm und Tastatur. Eigentlich eine tolle Sache – aber es ist kaputt und damit völlig sinnfrei.

Ich habe ein bisschen gegoogelt und angeblich trägt die Firma, die die Dinger aufstellt, sämtliche Kosten und sorgt für den Service. Das Kleingedruckte habe ich jetzt allerdings nicht gelesen. Trotzdem kenne ich fast keinen funktionierenden Automaten dieser Art.

Ich wünsche Ditzum und dem Hafen, dass es hier mit diesem Automaten besser läuft. Ich bin da sehr skeptisch, aber die Hoffnung sollte man ja nie aufgeben. Das Teil steht an einer sehr exponierten Stelle, direkt am Eingang zum Hafen. Es wäre sehr schade, wenn es den schönen Ditzumer Gesamteindruck im Laufe der Zeit beeinträchtigen würde.