Wir haben ihn natürlich neu versteckt. - 14. Februar 2020

14. Februar 2020

Nach längerer Zeit haben wir heute mal wieder einen bunt bemalten Stein gefunden; er lag auf einem Absperrpfahl am Weg zwischen Hafen und Außenanleger. Natürlich haben wir ihn neu versteckt, damit sich auch noch andere Menschen an ihm freuen können.

Auf der Rückseite war der Stein mit #findling_ditzum gekennzeichnet; ich werde also ganz brav den heutigen Beitrag bei Instagram mit diesem Hashtag versehen.

Die wichtigste Neuigkeit heute: Der Außenanleger ist wieder da, das Hochwasser ist nach vier Sturmfluten hintereinander überstanden. Wie immer hat das Wasser am Deich eine ‘Markierung’ hinterlassen, an der man gut erkennen kann, wie hoch das Wasser war; natürlich habe ich sie fotografiert.

Wir haben heute eine kleine Runde gedreht. Ich finde es immer wieder toll, was man in einem so kleinen Dorf wie Ditzum alles neu entdecken kann, wenn man unterwegs ist; heute ist es ein Stück alte Friedhofsmauer, das durch den Abriss eines Schuppens an der Lüttje Brügg sichtbar geworden ist.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß