14. März 2018

Das war sie, die Vorbeifahrt der Norwegian Bliss auf ihrem Weg in die Nordsee. Wenn jemals ein Schiff zu mir gepasst hat, dann dieses: Bliss heißt nämlich Glück oder Glückseligkeit oder auch Wonne.

Das Talent zum Glücklichsein hat mir der liebe Gott in die Wiege gelegt, da bin ich ganz sicher. Mit dem Schiff hat das zwar eher nichts zu tun, aber mir gefällt deshalb sein Name so besonders gut. Und ich bin froh, dass es mit diesem Namen kein Schiff voller Glücksspielautomaten und Casinos ist wie die beiden Dream-Schiffe (World Dream und Genting Dream), die ja für den asiatischen Markt waren.

Die Norwegian Bliss wird Seattle als Heimathafen haben und im Sommer in der Region Alaska und im Winter in der Karibik unterwegs sein. Zumindest hat mir das Google erzählt; ich hoffe, es stimmt. Nicht, dass ich Euch hier Unsinn schreibe.

Der Schriftzug 'Wyland' am Bug ist übrigens die Signatur des Künstlers, der die Bemalung des Schiffes entworfen hat, Robert Wyland. Für mich hat das, was er macht, mehr mit Kitsch als mit Kunst zu tun, aber das ist ja zum Glück Geschmackssache.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß