15. Mai 2019

Langsam nimmt die Saison Fahrt auf; Dreh und Angelpunkt der Gästebetreuung und für touristische Ratschläge ist unsere Tourist-Information im Hafen. Dort sind zwei supernette und kompetente Damen im unermüdlichen Einsatz; auf dem Bild schaut gerade Alexandra Begemann (auf meinen Wunsch hin) aus dem Fenster.

Warum ich Euch davon erzähle? Ditzum ohne Tourist-Information ist gar nicht denkbar; die Mitarbeiterinnen sind nicht nur für die Gäste da, sondern auch für die Ferienquartiervermieter. Sie vermitteln Unterkünfte, beraten zu Ausflügen, verkaufen Tickets für die Fähren nach Borkum und Delfzijl und stehen bei allen Fragen rund um den Urlaub zur Verfügung. Sie helfen bei Problemen, kümmern sich, wenn mal was nicht wie gewünscht klappt und haben immer gute Tipps parat. Ich finde, dass man das gar nicht oft genug erzählen kann. Die Öffnungszeiten der Tourist-Info und einige andere Infos findet Ihr hier.

Wir sind heute um und durch unser schönes Dorf gekreiselt; weit sind wir nicht gekommen, haben dafür aber sehr viel Zeit gebraucht. Im Hafen waren wir eine ganze Weile und haben zugeschaut, wie ein schönes altes Holzboot ins Wasser gelassen wurde.

Auf der Ems war ein Baggerschiff im Einsatz; erstaunlicherweise nicht eine der üblichen Hegemanns, sondern eines, das 'Taccola' hieß. Zwei Schlepper waren auch unterwegs und der Tonnenleger Gustav Meyer; ob die Schiffe etwas miteinander zu tun hatten, wissen wir nicht. Noch im Mai bekommen wir allerdings eine Schiffsüberführung, die Spirit of Discovery wird von der Meyer Werft in Papenburg nach Eemshaven überführt. Das Baggerschiff war bestimmt deswegen im Einsatz.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß