16. April 2019

Was tut man nicht alles für ein besonderes Foto. Gut, wir gehen mit unseren Kackschuhen nie besonders pfleglich um (deshalb sind es ja Kackschuhe), aber so ein Matschbad nehmen sie dann doch nicht so häufig. Der meiste Matsch ist beim weiteren Spaziergang abgefallen, der Rest trocknet jetzt im Schuppen vor sich hin.

Eigentlich werden die Temperaturen ja so langsam wieder freundlicher, aber der Wind bläst ist immer noch sehr kräftig und vor allem kalt. Ich weigere mich zwar inzwischen, meine Winterjacke anzuziehen, aber meinen Lagenlook aus ein bis zwei TShirts, Pulli und Weste unter der Jacke behalte ich noch bei; die Mütze natürlich auch.

Im Dorf merkt man, dass in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Osterferien sind und am Wochenende Ostern ansteht; es sind richtig viele Menschen da und auch der Wohnmobilplatz ist gut gefüllt. Am Wochenende ist hier Ostermarkt und ich durfte für die Werbegemeinschaft wieder das Plakat machen. Ich habe es hier im Blog in der Seitenleiste eingebunden; im Dorf haben wir es heute in ganz groß an der Bushaltestelle vor der Schule gefunden. Das ist schon immer irgendwie ein sehr besonders Gefühl.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Am 10. April hatte ich Euch mit Bildern von den Nolana-Schafen erzählt, die wir hier am Deich haben. Es gab sie auch schon letztes Jahr und, wenn ich mich nicht irre, vorletztes Jahr; berichtet hatte darüber allerdings bis dahin niemand. Lustigerweise hat die Rheiderland Zeitung fünf Tage nach meinem Bericht einen ausführlichen Bericht über die Schafe gebracht (hier) und heute direkt noch einen (die Artikel sind nur lesbar mit einem Abo). Ob das wohl Zufall ist?!