16. Dezember 2013

Heute waren wir in Weener. Weener ist ein Städtchen ca. 25 Kilometer von uns weg, also nicht wirklich weit. Als wir unser Häuschen hier gefunden haben, hatten wir auch eins in Weener angeschaut, was uns allerdings überhaupt nicht gefallen hatte. Weener auch nicht, weshalb wir nie wieder da waren.

Wir haben die dringende Vermutung, dass wir damals einfach an der falschen Stelle waren, denn heute fanden wir Weener sehr schön; es hat einen sehenswerten Hafen und ist klein und schnuckelig.

Hingefahren waren wir, weil ich ein paar warme Hausschuhe für Abends haben wollte; ich habe dann oft so kalte Füße. Auf Leer hatten wir keine Lust, also musste es Weener sein. Dass es da einen Schuhladen gibt, hatten wir im Internet gelesen.

In der Nähe des Schuhladens gibt es auch einen Edeka und ich musste feststellen, dass es den Wurst-Dienstag, von dem ich Euch schon erzählt habe, nicht nur in Ditzum und Jemgum gibt, sondern auch in Weener. Ich habe seit heute den Eindruck, dass das eine allgemeine Edeka-Aktion ist.

Einkaufen wollten wir aber nichts (das machen wir ja grundsätzlich bei uns im Dorf), also sind wir direkt in den Schuhladen. Da habe ich die goldigsten Hausschuhe gefunden, die es gibt; wie für mich gemacht und einfach nur klasse. Gekauft habe ich sie allerdings nicht, obwohl sie sogar in meiner Größe da waren. 25 Euro für Hausschuhe waren mir einfach zuviel.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Jetzt gucke ich mir blöderweise dauernd ganz verliebt das Bild an. Dieter hat den Eindruck, dass wir morgen nochmal nach Weener fahren, aber ich hoffe, dass mich bis dahin die Vernunft wieder eingeholt hat.