16. September 2014

Schon wieder eine Woche rum. Ohne Schafe, ohne Deichbilder, ohne Lebenszeichen. Natürlich habe ich eine wunderbare Ausrede, denn Dieter hatte Rückenprobleme, aber im Grunde genommen lag es mehr daran, dass ich zur Zeit ein bisschen am Computer klebe. Von meinem Lieblingsspiel, das ich seit fast zehn Jahren spiele, ist der vierte Teil raus gekommen und fesselt mich doch sehr.

Heute war es aber so schön, dass der Computer aus geblieben ist und dafür lieber die Kackschuhe zum Einsatz gekommen sind. Wir sind nicht so wirklich weit gekommen, aber Heike, Norbert und ihre Freundin Barbara (?) können bezeugen, dass wir es immerhin bis zum Außenanleger geschafft haben – kurz davor haben wir die Drei nämlich getroffen. Es war heute ein typischer Schlendertag, nicht weit, aber intensiv.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Die Überführung der Quantum of the Seas nähert sich wohl auch so allmählich; die Gerüchteküche sagt, dass es am Wochenende soweit ist. Die Meyer Wert selbst hat allerdings auf ihrer Internetseite noch keinen Termin bekannt gegeben.