17. Juli 2015

Jetzt ist es wirklich überhaupt nicht mehr zu übersehen: Das Hafenfest steht unmittelbar bevor.

Dieter und ich haben zuerst unseren üblichen Weg nach Pogum genommen, aber natürlich haben wir auch im Hafen geguckt und am Wohnmobilplatz. Der Wohnmobilplatz ist schon jetzt pickepackevoll und auch die Stellplätze am Supermarkt sind alle belegt. Einige Wohnmobile stehen sogar auf dem normalen Kundenparkplatz, wo sie weder Wasser- noch Stromanschluss haben.

Im Hafen ist auch heftige Betriebsamkeit; die ersten Kutter haben ihren Fähnchenschmuck schon angelegt, andere werden noch putzmäßig auf Vordermann gebracht. Und Bratwurstgeruch liegt komischerweise auch schon in der Luft, obwohl die Stände alle noch geschlossen oder auch noch gar nicht aufgebaut sind.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Dieter und ich haben beschlossen, einen großen Bogen ums Hafenfest zu machen. Vielleicht laufen wir morgen und übermorgen nur nach Pogum oder ins Hinterland. Oder wir bleiben einfach faul zuhause – wir werden sehen.