17. September 2017

Es war kalt. Zwischendurch hat es sogar genieselt. Aber wir haben durchgehalten, auch wenn wir heute einen erhöhten Bedarf an heißem Tee mit Honig haben. Es ist einfach immer wieder richtig beeindruckend.

Blöderweise sind wir viel zu früh losgezogen. Ich hatte um kurz nach zehn bei Pegel Online gesehen, dass das Emssperrwerk offen sein musste, weil der Pegel in Leer und in Weener wieder runter ging – also haben wir uns in die vermeintlich warmen Klamotten geworfen und sind zum Außenanleger und dann ein Stücken am Ufer Richtung Schöpfwerk gegangen. Es hat trotzdem (wie angekündigt) bis elf gedauert, bis die World Dream das Emssperrwerk passiert hat.

Die World Dream ist das Schwesternschiff der Genting Dream, die letzten September an uns vorbei gefahren ist. Schon bei der Genting Dream fanden wir die Beleuchtung so schön, bei der World Dream haben die Konstrukteure noch eins drauf gesetzt und keine statische (entweder rot oder blau oder gold etc.), sondern eine ‘bunte’ Beleuchtung, die wie ein Lauflicht in den unterschiedlichsten Farben gleichzeitig leuchten kann. Gestern beim Livestream habe ich gesehen, dass sogar ein ‘Besten Dank Reinhard’ minutenlang über das Lichtband lief. Ich weiß nicht, wer Reinhard ist, aber ich denke, er wird sich darüber sehr gefreut haben.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Da man die beweglichen Lichtspiele und vor allem die herrlichen Wasserspiegelungen auf den Bildern immer nur einzeln sehen kann, gibt es ein kleines Video. Ich habe es mit dem Handy gemacht und mit Musik unterlegt; Windrauschen fand ich nicht so schön. Zähneklappern auch nicht.

Natürlich darf auch das obligatorische Video aus den Bildern der Webcam im Hafen nicht fehlen; das hat ja inzwischen sowas wie Kultstatus:

Ein ganz besonders lieber Gruß geht um drei Ecken zum Stellplatz beim Supermarkt, an Petra und Uwe. Wir hoffen sehr, dass Euch auch ganz schnell wieder warm geworden ist.

Edit am 19. September:

Inzwischen weiß ich Dank Insa Müller von der Gemeinde Jemgum, wer der per Lichtband gegrüßte Reinhard ist: Es ist Reinhard Backer vom NLWKN; das ist der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz. Herr Backer ist dort für das Emssperrwerk zuständig.

Im Internet habe ich auch ein Foto des Grußes gefunden, im Liveblog der Ems Zeitung zur Überführung der World Dream, den Harry de Winter geschrieben hat. Um 21:42 Uhr gab es dort dieses Foto, das ich mit Erlaubnis von Herrn de Winter verwenden darf:

Um 21:45 Uhr gibt es dort auch ein kurzes Video mit dem umlaufenden Gruß. Der gegrüßte Reinhard Backer soll sich verständlicherweise sehr darüber gefreut haben.

Ein ganz liebes Dankeschön an Insa Müller und Harry de Winter, denen ich meine Weisheit und das Bild verdanke.