18. August 2018

Eigentlich wollten wir nur eine kurze Runde drehen; zwei Stunden später hatten wir 6,2 km auf unseren Uhren – es war einfach zu schön draußen. Es war wunderbar sonnig, aber kühl und ein bisschen wolkig, genau so, wie ich es besonders gerne mag.

Wir sind von Deichaufgang zu Deichaufgang gelaufen, immer noch ein Stückchen weiter. Hinter Pogum wollten wir dann eigentlich am Pogumer Kolk vorbei durch die Felder nach Hause, haben uns dann aber umentschieden und sind wieder zurück zum Deich gelaufen.  

Als Strecke sieht das aus wie auf dem Bild rechts; es ist ein Screenshot aus Google Maps, in das die Software meiner Uhr die Strecke eingezeichnet hat. Man sieht unseren 'Haken' zurück zum Deich ganz deutlich.

Jetzt bin ich richtig müde, kriege die Füße nicht mehr hoch und bin den Rest des Tages faul. Aber auch ein bisschen stolz, denn 6,2 km ist schon eine ordentliche Strecke, zumindest für mich.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß