19. April 2018

Habe ich gestern noch geschrieben, dass man mich den Rest der Woche schieben muss, weil ich so müde Beine hatte? Für eine kleine Runde und ausgiebiges Banksitzen im Hafen hat es doch noch gereicht. Wir bringen es im Moment einfach nicht fertig, nicht rauszugehen; wer weiß, wann wir es das nächste Mal so schön haben.

Wir sind bis zum Schöpfwerk gegangen; eigentlich wollten wir uns schon da oben auf dem Deich auf die Bank setzen, aber sie war belegt. Irgendwie mögen die Schafe diese Bank und wir vertreiben sie nicht gerne.

Im Hafen gab es eine freie Bank und wir haben fast eine Stunde in der Sonne gesessen; die Filmleute waren wieder weg und es war ruhig und friedlich und wunderschön.

Bis zum Wohnmobilplatz sind wir dann auch noch gegangen; wir haben uns benommen wie Kinder und darauf gewartet, dass die Webcam ein Foto von uns macht. Das haben wir dann per Smartphone direkt runtergeladen, so dass ich es Euch zeigen kann. Ich hoffe, wir machen sowas nie wieder, das Ergebnis ist nämlich schlicht furchtbar.

Unten auf dem Wohnmobilplatz saß eine fröhlich Gruppe, die uns gewunken hat; natürlich habe ich zurück gewunken. Leider wusste ich nicht, ob ich jemanden von Euch hätte kennen müssen/sollen/können? Ich habe auf jeden Fall mal rangezoomt und ein Bild gemacht; wenn Ihr das Bild mit Euch drauf gerne haben möchtet, meldet Euch hier in den Kommentaren, ja?

Auf dem Nachhauseweg wollte ich dann noch ein Foto von Frau Schollen von vorne machen; gestern gab es ja eins von hinten. Ich habe mehrere Fotos gemacht, eins nur von ihrem Gesicht. Und dabei ist mir dann aufgefallen, dass sie ein richtig schönes und feines Gesicht hat. Und ich habe überlegt, warum man nichts über diese Statue in ihrer Nähe lesen kann? Oder habe ich nur nichts gefunden? Ich weiß noch nicht mal, wer diese Statue gemacht hat und wann und warum. Für alles Mögliche in und um Ditzum gibt es Infotafeln, aber hier fehlt eine. Dass ich sie übersehen habe, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß