19. April 2019

Wir waren heute ohne Jacken draußen – ist das nicht unfassbar? Die Sonne lacht im Moment ständig, es windet nur ein bisschen und ist einfach herrlich.

Wir haben zwar eine relativ große Runde gedreht, aber irgendwie habe ich heute ziemlich wenig Fotos gemacht. Auf dem Hermann-Tempel-Platz waren die Aufbauarbeiten für den Ostermarkt schon in vollem Gange und im Hafen waren die Anti-ins-Wasser-fall-Netze montiert. Wobei ich gar nicht weiß wieso; der Ostermarkt findet nicht im Hafen statt.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Ergänzung: Bei Facebook habe ich gerade von Angelika die Info bekommen, dass im Hafen ab morgen Kunsthandwerker- und Bauernmarkt ist – Dankeschön dafür. Das wusste ich überhaupt nicht; ich habe allerdings auch nirgendwo Plakate oder andere Werbung dafür gesehen.

In den letzten Tagen bin ich mehrfach darauf angesprochen worden, wie viele Uhren ich eigentlich hätte, weil ich jeden Tag eine andere tragen würde. Ich muss bei der Frage immer ein bisschen grinsen, denn ich habe genau eine Uhr, eine Smartwatch, aber die sieht jeden Tag anders aus.

Für die Uhr habe ich nämlich acht verschiedene Uhrbänder, die ich munter mische, und auch verschiedene Ziffernblätter, die man nach Belieben wechseln kann. Im Original sieht sie arg langweilig und vor allem wenig weiblich aus; zum Glück kann man das wunderbar ändern – ich mag es ja am liebsten bunt und fröhlich. Ein paar Beispiele seht Ihr auf dem Bild, dass Ihr auch groß klicken könnt.

Ich habe, wie ich gestehen muss, mehrere Smartwatches ausprobiert, aber so richtig glücklich war ich mit keiner – sie hatten alle eine langweilige Optik. Das hat sich mit meiner jetzigen Uhr geändert: Sie ist nicht nur superpraktisch, sondern sieht auch noch fröhlich aus. So mag ich das besonders gerne.