19. April 2014 – Ostersamstag

Ostersamstag und damit erster offizieller Tag des Ditzumer Ostermarktes. Natürlich waren wir mal gucken, aber ganz ehrlich: Wohler fühlen wir uns, wenn Ditzum budenfrei ist. Wobei wir überrascht waren, dass es gar nicht so viele Buden waren; entweder sind es dieses Jahr einfach weniger als letztes oder aber es kommen morgen und übermorgen noch weitere Stände dazu.

Wir haben nach einmal überall schauen dann lieber Schafe geguckt; das macht uns eindeutig mehr Spaß.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Wieder Zuhause baumelte an unserer Haustüre ein Überraschungsosternest, von unseren Vermietern. Wir haben uns so darüber gefreut – tausend lieben Dank, Ihr Beiden.

Bleibt noch Neues von Ylvie zu berichten: Gestern hatten wir von unserem Ortsvorsteher den vierten Schlüssel für ihre Schraube bekommen. Zur Erinnerung: Zwei passten nicht, einen hatte ich überdreht. Auch der vierte Schlüssel passte nicht, weshalb wir heute den fünften bekamen. Der passte, aber (wer sich nicht gerne fremdschämt, sollte hier nicht weiter lesen) ich habe ihn beim Versuch, Ylvies festgerostete Schraube zu lösen, kaputt gemacht; der Kopf des Schlüssels ist gebrochen. Dabei hatte ich die Schraube regelmäßig mit Rostlöser behandelt.

Ich war bei unserem Ortsvorsteher schon beichten; zum Glück hat der Mann Humor. Er schickt uns jetzt jemanden vorbei; ich weiß leider nicht wen. Ich hoffe mal, um Ylvies Schraubenproblem zu lösen und nicht, um mir den Kopf abzureißen.

Ich wünsche Euch trotzdem wunderschöne Ostertage.