20. August 2017 – Unsere neue Glocke Teil 2

Heute habe ich mich schon um kurz vor halb zehn Richtung Kirche aufgemacht; ich wollte unbedingt die Glockenform fotografieren und gucken, ob noch Reste des Schmelzofens stehen.

Mein Weg zur Kirche führt mich am Haus meiner lieben Bekannten Ursula vorbei, die ich schon mal erwähnt habe und die es unbedingt verdient hat, nochmal genannt zu werden. Mein ganzes Wissen über unsere Glocken verdanke ich nämlich ihr; sie beantwortet mit einer Engelsgeduld alle meine vielen Fragen und sie war es auch, die mir gestern die Tür zum Kirchturm aufgeschlossen hat.

Ihr verdanke ich auch die ersten beiden heutigen Fotos. Sie betreibt eine gemütlichen Ferienunterkunft, in der zwei Drittel des Gockengießerteams übernachtet haben, und ich durfte die Herren heute morgen Dank Ursula (die ich per Zufall getroffen hatte) beim Frühstück stören.

Auf dem Friedhof war es noch ganz still und vollkommen leer, als ich ankam; eine wunderschöne Atmosphäre. Gegen Mittag wird die Glocke aus ihrer Form geholt werden und, da sie wegen der Sanierung des Kirchturms noch nicht aufgehängt werden kann, in der Kirche unter der Kanzel ein vorübergehendes Plätzchen finden. Dort werde ich sie morgen zum Abschluss der kleinen Artikelreihe über unsere neue Glocke fotografieren.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

PS: Ein kurzes Video von gestern Abend über das Gießen der flüssigen Bronze in die Glockenform könnt Ihr hier bei Facebook gucken; das geht auch ohne Facebook-Account. Das Video hat Jens Duin aufgenommen.