20. September 2013

Am Sonntag, also übermorgen, sind Bundestagswahlen – ich glaube, das wisst Ihr schon. Es ist ganz wichtig, dass wir alle wählen gehen, nur so erhalten wir uns unser Recht, uns einzumischen und zu meckern. Es ist mir nicht wichtig, was Ihr wählt, es ist nur wichtig, dass Ihr wählt.

Wenn Ihr noch unentschlossen seid, welche Partei die Eure ist: Hier gibt es den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl. Ich habe ihn vor ein paar Tagen befragt, allerdings wusste ich schon, was ich wählen werde. Der Wahl-O-Mat hat diese Entscheidung bestätigt.

Also: Am Sonntag wählen gehen – ganz wichtig!

In Sachen Kürbis kann ich berichten, dass die Suppe einfach köstlich war. Ich habe den Kürbis mit einem Eisportionierer ausgehöhlt und das Fleisch mit Lauch, Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln und einer Möhre angebraten und geschmort. Anschließend habe ich Brühe angegossen, das Ganze dann püriert und mit frischen Kräutern und einem Klecks Crème Fraiche serviert. Unter die Suppe gemischt habe ich am ersten Tag in Knoblauchöl gebratene Krabben und am zweiten Tag Pfannekuchenstreifen.

Die Hülle des Kürbisses trocknet seit Mittwoch auf der Wohnzimmerheizung; sie ist durch den Feuchtigkeitsentzug schon ziemlich zusammengeschnurkselt. Ich habe den leisen Eindruck, dass das mit der Laterne vielleicht nicht wirklich klappt, aber wir werden sehen.

Edit: Ich habe den Link zum Wahl-O-Mat wegen nicht mehr aktuell entfernt