21. April 2019

Heute gibt es eine kleine Bilderflut. Wir waren nämlich schon wieder draußen, zuerst in der Ruhe am Deich bis Pogum und dann im Trubel in Ditzum. Es ist unglaublich, wie viele Menschen, Fahr- und Motorräder und Autos in unser Dorf passen, aber es ist trotzdem ausgesprochen friedlich und schön. Wir mögen ja Trubel eigentlich gar nicht, aber irgendwie haben wir uns heute mittendrin erstaunlich wohl gefühlt.

Der erste Teil der Bilder ist wie immer chronologisch; die Ditzum-Bilder sind heute sortiert, weil wir ständig kreuz und quer gelaufen sind und ich dementsprechend auch vollkommen durcheinander fotografiert habe; zum Angucken ist das nicht so wirklich günstig.

Die Besitzer der beiden einzelnen Stände auf dem Trödelmarkt, die ich fotografiert habe, habe ich natürlich gefragt, ob ich fotografieren und die Bilder im Blog zeigen darf, wofür ich netterweise die Erlaubnis bekommen habe. Einen sehr schönen Stand mit richtig ausgefallenen Häkelarbeiten hätte ich Euch sehr gerne auch gezeigt, aber die Besitzerin wollte nicht, dass sie oder ihr Stand fotografiert wird, was ich natürlich akzeptiert habe.

Da ich jetzt noch 34 Bilder vertexten muss, mache ich an dieser Stelle mit dem Schreiben Schluss. Ich wünsche Euch noch einen ganz schönen und gemütlichen Ostersonntagabend.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß