21. Januar 2018

Heute hatten wir einen Tag wie aus dem Bilderbuch. Um kurz nach zehn waren wir draußen und erst zweieinhalb Stunden später wieder zurück – es war so wunderschön. Die Schritte knirschten, die Sonne lachte, Wolken zogen über den blauen Himmel und es gab nur ganz wenig Wind.

Wir haben unsere ganz große Runde gedreht und wieder festgestellt, dass selbst wenn man eine Landschaft ganz genau kennt, sie immer wieder anders ist und man immer wieder andere Dinge entdeckt und sie anders wahr nimmt. Man muss nicht unbedingt durch die Welt reisen, um unterschiedliche Landschaften zu sehen; man braucht nur mit offenen Augen immer wieder durch seine vertraute Landschaft zu gehen.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Am Schöpfwerk war das automatische Siel-Aufräum-Dings (auf dem Schild dort steht 'Rechenreinigungsmaschine') in Betrieb, das Zweige und Blätter und manchmal auch Müll aus dem Wasser fischt, die sich vor dem landseitigen Sieltor sammeln. Wir haben das heute zum ersten Mal gesehen und ich habe mit dem Handy ein kleines Video davon gemacht: