21. Juli 2013 – Fast auf dem Trockenen

Wir haben so gut wie kein Wasser. Seit ein paar Stunden wird der Wasserdruck immer weniger; aufgefallen ist es uns, als Dieter unter der Dusche stand und nur kaltes Wasser kam. Der Wasserdruck war so gering, dass das Heißwasserdings unserer Heizung nicht angesprungen ist.

Inzwischen ist der Wasserdruck noch weniger geworden und es rinnt nur noch sehr dezent aus den Wasserhähnen. Zum Glück ist es aber kein Problem mit den Wasserleitungen hier im Haus; ich war bei unseren Nachbarn fragen und da ist es das Gleiche. Daraufhin habe ich bei der Notnummer des Wasserversorgungsverbandes angerufen, der für uns zuständig ist – die wussten aber schon Bescheid. Alle Dörfer zwischen Jemgum und Pogum sind betroffen. Irgendwo muss es einen Rohrbruch geben, aber der WVV hat ihn noch nicht gefunden.

Wir wollten uns eine kleine Notreserve in einem Kessel angelegen; für das bisschen Wasser im Kessel habe ich fünf Minuten gebraucht.

Inzwischen bin ich übrigens auch kalt geduscht; ich musste heftig aufpassen, dass das Rinnsälchen, das aus dem Duschkopf kam, mich überhaupt getroffen hat. Ich habe vorsichtshalber ohne Duschzeugs geduscht – ich hätte es mir nicht runter waschen können.

Edit um 21:38 Uhr: Problem behoben, Wasser und Wasserdruck sind wieder da. Dankeschön, WVV in Weener, für den schnellen Einsatz.