22. Mai 2017

Heute war Draußen-Tag: Um halb neun waren wir schon in unseren beiden Beeten, um Unkraut zu entfernen und einmal durchzuharken. Danach gab es im Stehen in der Küche ein Brot und einen Kaffee und anschließend sind wir losgezogen. Nicht so weit, aber dafür ausgiebig.

Gelaufen sind wir nur bis zum Schöpfwerk; ich hatte noch von gestern und vorgestern leicht müde Beine. Im Hafen haben wir uns eine gemütliche Bank gesucht und fast eine Stunde dort gesessen – es war so schön. Zum Wohnmobilplatz haben wir es auch noch geschafft und dann nach Hause.

Eigentlich wollte ich heute noch ein bisschen fleißig sein und Arbeit für meine beiden Vereine erledigen, aber das muss bis morgen warten. Heute kann ich nur noch das herrliche Gefühl genießen, das man hat, wenn man viel frische Luft und Sonne getankt hat.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß