22. Oktober 2013

Ende Oktober und 22 Grad in der Sonne – unglaublich! Dass es heftig luftfeucht war, haben wir ignoriert und den Tag einfach nur genossen.

Endlich gibt es auch wieder Schafbilder; ich hatte schon sowas wie Schafentzug. Und Neues aus dem Hafen habe ich auch zu berichten. Nein, die Hafenmauern bzw. die Glasaufsätze sind nicht fertig, dafür sind aber die Stege, an denen die Segelboote liegen, aus dem Wasser und dementsprechend alle Segelbote, die dort liegen, aus dem Hafen verschwunden.

Mich würde brennend interessieren, wo diese Boote jetzt sind. Eins haben wir per Zufall in einem Hof gefunden; da war es auf einem Hänger abgestellt. Aber die anderen? Haben sie andere Häfen angelaufen, wo man auch über Winter liegen kann? Oder sind sie über Autobahnen und sonstige Straßen zu den Zuhauses ihrer Besitzer, durchaus auch fern von Ditzum, gefahren worden?

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Im späten Nachmittag sind wir spontan noch nach Leer gefahren; ich habe den x-ten Schreibtischstuhl zersessen und Dieter konnte und wollte nicht mit ansehen, wie ich auf einem Küchenklappstuhl vor meinem PC hocke. Wir haben einen ganz tollen und bequemen Bürostuhl im Angebot gefunden, der wesentlich stabiler aussieht als die bisherigen Stühle. Hoffentlich ist er das auch tatsächlich.