22. September 2014

Auch wenn man versucht, sich davon nicht anstecken zu lassen: Das Quantum-Fieber packt einen trotzdem. Nachdem ich heute gegen zwölf im Internet gelesen hatte, dass das Emssperrwerk geschlossen ist und damit die Überführung der Quantum of the Seas tatsächlich los geht, haben wir uns in die Kackschuhe geworfen und zum Sperrwerk aufgemacht. Wir wollten gerne von nahem sehen, wie das geschlossene Sperrwerk aussieht.

Es war erst kurz vorher Hochwasser gewesen, so dass der Unterschied im Wasserstand emsauf- und -abwärts noch nicht so groß war, aber man konnte ihn schon sehen. Inzwischen ist die Quantum ín Papenburg gestartet und passiert, während ich das hier schreibe, die Dockschleuse. Blöderweise wird es nun doch mitten in der Nacht und stockduster sein, wenn sie an Ditzum vorbei kommt. Wenn sie es allerdings nicht bis halb zwölf zum Sperrwerk schafft, kommt sie erst morgen Mittag zu uns; warum könnt Ihr hier nachlesen.

Der NDR überträgt live; im Internet findet Ihr den Stream hier (Link entfernt, da Übertragung beendet).

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Wenn Ihr mehr über die Quantum of the Seas wissen möchtet, immerhin das drittgrößte Passagierschiff der Welt, könnt Ihr hier gucken.