24. Februar 2017

In all dem Schmuddelwetter und Sturm waren für heute ein paar Sonnenstunden angekündigt – und es gab sie tatsächlich. Meine Kamera und ich hatten unseren ersten 'richtigen' Außeneinsatz und haben festgestellt, dass wir schon sehr gut miteinander klar kommen.

Wir sind bis hinter Pogum gelaufen und dann wieder zurück nach Hause, mit vielen Schaf- und Fotopausen. Am frühen Nachmittag hatte ich noch einen Termin und jetzt bin ich richtig heftig müde. Wenn man eine Weile nicht ausgiebig draußen war, merkt man Sonne, Wind und frische Luft ganz besonders, finde ich.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Ganz besonders schön ist übrigens das Gefühl, dass in unserer alten Heimat Köln jetzt der Karneval tobt und wir davon nichts mitbekommen, sondern es so ruhig, friedlich und gemütlich haben wie immer. Herrlich.