24. März 2019

Nein, ich habe kein neues Spielzeug. Aber wir haben heute im Hafen am Fischimbiss unserer lieben Bekannten Regina und Dieter (Jessens Fischimbiss) einen genialen Drohnenpiloten und seine nette Familie kennen gelernt. Ich mag eigentlich Drohnenvideos nicht besonders; sie sind meistens wackelig, schief und oft unscharf. Die Videos dieses Piloten sind all das nicht und ich habe mit seiner Erlaubnis sein erstes Ditzum-Drohnenvideo unten im Beitrag eingebunden.

Zuerst waren wir aber auf unserer normalen Runde; der Hafen kommt ja immer erst am Schluss dran, sozusagen. Der Tag hat, wie die in der letzen Zeit immer, grau und wolkig angefangen, aber dann kam die Sonne und mit ihr der Frühling, auch wenn es heute deutlich kühler war als vorgestern. Wir sind im Moment so gerne draußen; es gibt so viel zu sehen und zu hören; die Vogelkonzerte sind schon richtig intensiv.

Wach geworden sind wir heute morgen von einem fröhlichen Piepmatz auf unserem Dachfirst, direkt über unserem (offenen) Schlafzimmerfenster – einen schöneren Wecker gibt es gar nicht. Wir wollten dem Piepmatz eigentlich sagen, perfekt wäre, wenn er demnächst eine halbe Stunde später loslegen würde, aber ich fürchte, das hat er nicht verstanden.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Hier kommt jetzt das Drohnenvideo; ich habe es von YouTube eingebunden. Ihr wisst ja, dass ich mit 'fremden' Inhalten in meinem Blog sehr eigen bin – eigentlich mache ich das grundsätzlich nicht (mit Ausnahme der Schafe von Außerhalb, die es aber inzwischen nicht mehr gibt; dazu aber an anderer Stelle mehr). Für dieses Video mache ich aber sehr gerne eine Ausnahme; es gefällt mir wirklich extrem gut.

Der Pilot der Drohne heißt Julian und hat natürlich einen YouTube-Kanal. Bei Instagram findet Ihr ihn auch, dort ist er unter jainul85 unterwegs.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Schauen des Videos. Ohne Musik ist es schön, mit Musik perfekt – macht also Eure Lautsprecher an (meine sind normalerweise immer aus, deshalb schreibe ich das). Danke Julian, dass ich das Video mopsen durfte.