24. November 2015 – Schafkalender

Jana hat im Schafbild-des-Jahres-Beitrag die Idee eines Ditzum-Blog-Kalenders voller Schafbilder geboren und einige von Euch haben spontan geschrieben, dass sie daran auch Interesse hätten. Das ehrt mich natürlich unglaublich und ich bin, wie ich ehrlich sagen muss, auch ein bisschen stolz darauf, dass meine Schäfchen tatsächlich Einzug in einige Eurer Zuhause halten sollen.

Ich habe ausgiebig hin- und herüberlegt. Wir haben hier im Dorf eine tolle Fotografin, die letztes und auch dieses Jahr einen Ditzum-Kalender heraus gegeben hat. Ich möchte ihr auf gar keinen Fall irgendwie Konkurrenz machen, weshalb in den Kalender tatsächlich nur Schäfchenbilder kommen würden, keine Ditzum-Bilder. Wobei mich bei dieser Gelegenheit interessieren würde, ob es jemals schonmal irgendwo einen Kalender nur mit Schafen gegeben hat?!

Ich habe heute lange im Internet geguckt und Preise verglichen. Wir hatten für meinen Schwiegervater einen Kalender gemacht, der sehr schön geworden ist, aber auch teuer war; zu teuer für das Schafkalenderprojekt.

Zufällig habe ich einen Anbieter mit guten Bewertungen gefunden (Vistaprint), der einen Din A4-Kalender zum Preis von 5,20 Euro/Stück herstellen würde. Der Preis bezieht sich auf die Bestellung von fünf Kalendern; je mehr ich bestelle, desto günstiger wird der Preis. Bei zehn Kalendern würde einer nur noch 4,60 Euro kosten. Das sind allerdings Angebotspreise; die Bestellung des Kalenders müsste spätestens am 30. November raus sein, damit ich diese Preise bekommen könnte.

Aussehen würde der Kalender ungefähr so wie auf dem Bild unten (das ist ein Screenshot, den ich im Gestaltungsprogramm von Vistaprint gemacht habe). Über die Qualität kann ich allerdings leider nichts sagen; da müssten wir ins kalte Wasser springen. Die Bilder wären die von der Schafbild-des-Jahres-Wahl, lediglich Bild 3 muss ich gegen ein anders austauschen, weil die Auflösung für den Druck nicht reicht, da es ein Ausschnitt ist.

Jetzt wird es dann kompliziert: Ich muss also zuerst wissen, wie viele von Euch einen Kalender haben möchten. Erst danach kann ich genau sagen, was ein Kalender kosten würde, wobei da dann noch 1,45 Euro Porto und ca. 1,00 Euro Verpackung zu käme; ich muss ja feste Briefumschläge zum Versenden haben. Bestellen möchte ich die Kalender allerdings erst, wenn Euer Geld da ist, wofür Ihr hoffentlich Verständnis habt – und da ist das Problem.

Ich habe mir deshalb Folgendes überlegt: Ich würde einen Preis von 7,50 Euro pro Kalender ansetzen, das wäre inklusive Porto und Verpackung, egal wie viele Kalender es letztendlich werden. Wenn mehr als fünf von Euch einen Kalender möchten, würde ich einen kleinen Gewinn machen, den ich in meinen Spartopf für ein Mikrofon stecken würde, wenn Ihr einverstanden seid.

Langer Rede, kurzer Sinn: Wenn Ihr einen Kalender haben möchtet, sagt mir bitte möglichst schnell Bescheid. Wichtig: Ab sofort (26. November, 23:00 Uhr) kann ich nur noch Bestellungen annehmen, die über Paypal bezahlt werden, weil Banküberweisungen nicht mehr rechtzeitig ankommen könnten.

Bitte benutzt den kleinen runden Paypal-Button, den Ihr unter diesem Absatz findet; gebt da aber bitte unbedingt Euren Namen an und schickt mir parallel auch bitte eine Mail mit Eurer Adresse an postkasten(at)ditzumblog(Punkt)de oder per Kontaktformular.

Button entfernt, da nicht mehr bestellt werden kann

Bestellen könnt Ihr noch bis Montag, den 30. November, 15:00 Uhr, aber – wie oben schon erwähnt – nur noch mittels Zahlung per Paypal.

Jetzt bin ich ganz gespannt, was Ihr dazu meint und ob einige meiner Schäfchen tatsächlich Ditzum verlassen und bei Euch einziehen werden.