25. August 2017

Ich hatte ihn ja schon abgeschrieben, aber er beweist mit aller Macht das Gegenteil: Der Sommer dreht nochmal richtig auf, einfach traumhaft. Und zum Verlieben, zumindest für Claudia und Peter.

Ich kenne die beiden nicht und ganz neu ist die Liebe ja auch nicht mehr, wenn man das Datum betrachtet. Aber das Herz ist neu am Schafgatter an der östlichen Hafenseite; zumindest ist es uns vorher nicht aufgefallen und es sieht ja auch noch sehr neu aus. Vielleicht haben die beiden sich hier kennen gelernt oder hier verlobt oder hier geheiratet. Eigentlich kann ich der (Un-)Sitte mit den Liebesschlössern nicht viel abgewinnen, aber dieses hier, so ganz alleine, fast auf Bodenhöhe unten am Schafgatter, hat etwas Berührendes.

Das Wochenende steht vor der Türe und deshalb durften die fleißigen Menschen auf der Baustelle am Schöpfwerk ihre Sachen packen und Feierabend machen. Zwei durften Auto und zwei Boot fahren, wobei mir die Trennung nicht ganz verständlich war, denn das Boot ist in den Hafen gefahren und die zwei darin wurden von den beiden im Auto abgeholt und sie sind dann zu viert weiter gefahren. Das hätten sie doch auch direkt ab der Baustelle haben können, oder mache ich da einen Denkfehler?

Meine gestrige Erklärung, dass die Baumaterialien per Schiff zur Baustellenplattform am Schöpfwerk gebracht werden, ist übrigens leider hinfällig; heute ist eine provisorische Straße vom Außenanleger zur Baustelle gelegt worden, über die Lkws fahren können. Wobei es bisher an der Baustelle keine Wendemöglichkeit gibt, aber vielleicht kommt die ja noch.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß