26. Dezember 2014

Weihnachten hat uns heute einen Wintertag wie aus dem Bilderbuch beschert: Leichter Frost, wenig Wind und Sonne. Wir haben uns warm eingepackt und sind losgezogen – und mit über 120 Bildern wieder nach Hause gekommen.

Was wir noch nie gesehen hatten: Das Flusswasser war wärmer als die Luft und so bildeten sich Dampfwölkchen über dem Wasser, ein faszinierendes Bild. Waren wir bei Sonne losgezogen, standen wir eineinhalb Stunden später in dickem Nebel, der die Ems hinunter gekrochen kam und die leuchtenden Farben förmlich 'auffraß'. Zurück blieb eine graue und gespenstisch-schöne Atmosphäre.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß