26. Juli 2018

Es ist heiß. Es ist so richtig heiß; unser im Schatten hängendes Hofthermometer zeigt jetzt, wo ich diesen Text schreibe (16:35 Uhr) genau 37 Grad an. Eigentlich haben wir beschlossen, uns im Moment möglichst nicht nach draußen zu bewegen, aber heute morgen musste ich kurz was im Hafen erledigen und habe die Kamera mitgenommen.

Wir Ihr vielleicht schon in der Ergänzung des Beitrags vom 22. Juli gelesen habt, ist inzwischen doch der Auftrag für die Sielhof-Fotos angekommen (Vielen Dank, lieber Jürgen!) und ich freue mich natürlich riesig. Mit Dieter habe ich schon überlegt, mit welchem Objektiv ich was von außen fotografiere; der Abstand zum Sielhof ist ja an der Sielstraße sehr knapp, so dass man das ganze Gebäude nur von schräg ablichten kann. Deshalb wollte ich ausprobieren, wieviel Sielhof ich mit meinem Weitwinkel aufs Bild bekomme, im Gegensatz zu meinem normalen Immerdrauf-Objektiv.

Da ich, wie oben schon erzählt, eh in den Hafen musste, habe ich mein Weitwinkel auf die Kamera montiert und sie mitgenommen; es war zwar auch heute morgen schon furchtbar warm, aber ich wolle das Weitwinkel für ein paar Außenaufnahmen gerne testen. Die 'richtigen' Bilder mache ich dann nächste Woche.

Natürlich habe ich auch ein bisschen im Hafen fotografiert, wo die Aufbauten fürs Hafenfest schon laufen. Auf dem Hermann-Tempel-Platz ist noch alles ruhig, aber ich denke, das wird sich spätestens morgen ändern. Am Samstag um elf geht es dann los; wenn Ihr nochmal das genaue Programm des Hafenfestes gucken möchtet, seid Ihr hier richtig.

Als ich wieder Zuhause war, war ich wirklich richtig nass geschwitzt und bin erst mal unter der Dusche verschwunden. Seitdem bemühe ich mich, mich möglichst wenig zu bewegen und möglichst viel zu trinken; unser Konsum an lauwarmem Tee ist sprunghaft gestiegen. Ich hoffe, Ihr habt auch ein kühles Plätzchen, an dem Ihr Euch wohl fühlt.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Für den Gospelgottesdienst im Hafen am Sonntag um zehn Uhr gibt es übrigens einen ganz tollen Liederzettel, den ich Euch auch zeigen möchte; Paul, der den Liederzettel gemacht hat, hatte mich gefragt, ob ich wohl Bilder dafür zur Verfügung stellen könnte. Das habe ich natürlich sehr gerne gemacht und mir gefällt das, was er aus dem Plakat und den Bildern gemacht hat, sehr gut; da es eine pdf-Datei ist, müsstet Ihr bitte den Link anklicken, um den Liederzettel sehen zu können: Liederzettel-Gottedienst-Hafenfest-2018