26. Juni 2017

Endlich wieder draußen sein und endlich wieder Fotos machen – hurra! Ihr glaubt gar nicht, wie mir das gefehlt hat und wie selig ich war, dass wir heute kühles, aber herrliches Wetter hatten.

So ganz auf der Höhe bin ich noch nicht, aber das war mir ganz egal. Wir sind gemütlich hinterm Deich bis Pogum geschneckelt und am Wasser zurück gegangen. Unsere Runde am Wohnmobilplatz vorbei haben wir dann noch ein bisschen ausgedehnt und sind zum Landschaftssee gegangen; von der Straße aus kommt man schon hin.

Der See ist ja immer noch nicht fertig, wobei die Baggerarbeiten dieses Jahr abgeschlossen werden sollen; davon hatte ich Euch hier erzählt. Heute habe ich, als wir am See standen und die unglaublich vielen Wassertiere und -vögel beobachtet haben, gedacht, dass der See eigentlich möglichst unberührt bleiben und ein eventueller Weg weit genug weg vom Ufer angelegt werden sollte, damit die Tiere nicht gestört werden.

Es gibt da eine solche Artenvielfalt und so viel Leben, das ist wunderschön zu beobachten. Sehr schön ist auch, wie die Natur sich einfach durchsetzt. See nicht fertig? Egal, es siedeln sich trotzdem Tiere an und schaffen schon mal ein kleines Paradies, das wir vom Ufer aus genießen dürfen.

Wenn die Gemeinde wegen des Sees nächstes Jahr gute und sinnige Entscheidungen trifft, kann er Ditzum unglaublich bereichern. Ich würde es mir sehr wünschen.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß