26. Oktober 2016

Ich mag Nebel. Früher fand ich ihn eher bedrückend, aber inzwischen und hier finde ich die etwas geheimnisvolle Atmosphäre einfach nur schön.

Ich glaube, das liegt daran, dass wir hier am Deich jedes Eckchen kennen. Selbst wenn wir wegen Nebels etwas nicht sehen können, wissen wir, dass es da ist. In eine graue Wand laufen ist gar nicht schlimm, wenn man weiß, was dahinter ist.

Das erste Bild habe ich gegen halb zehn mit dem Handy gemacht, auf dem Weg zu unserem Supermarkt. Die anderen Bilder stammen von unserem wunderschönen Spaziergang gute eineinhalb Stunden später.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß