Ditzum

26. September 2013

Die letzten Tage war es drinnen wie draußen eher trübe – wir haben die Sonne schon richtig vermisst und so gehofft, dass sich die Prognosen für heute und die nächsten Tage bewahrheiten würden. Angekündigt ist und war Sonne. Zwar mit Wolken, viel Wind und kühler Luft, aber das macht überhaupt nichts – Hauptsache nicht nur grau.

Wir hatten für eine Weile ein bisschen den Boden unter den Füßen verloren (ich glaube, das hat man den letzten Artikeln auch etwas angemerkt); so allmählich erkämpfen wir ihn uns aber wieder zurück. Und die Tatsache, dass wir heute endlich wieder ausgiebig draußen waren, hat uns auch sehr gut getan. Zuerst wollten wir unsere Kameras gar nicht mitnehmen, aber dann haben wir uns zum Glück umentschieden.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Den Kürbis habe ich übrigens inzwischen leider entsorgen müssen; er fing innen an zu schimmeln, obwohl er eigentlich schon ziemlich trocken war. Das fand ich dann doch etwas ekelig und habe mich schweren Herzens von ihm getrennt.