27. April 2013

Die letzten beiden Tage hat es viel geregnet, aber heute war es trocken. Wir hatten zwar einen höchst dramatischen Himmel, oft auch voller schwerer Regenwolken, aber sie haben uns verschont. Natürlich waren wir draußen und natürlich war meine Kamera dabei.

Nach eineinhalb Stunden sind wir in der Ditzumer Stöberstube gelandet, das ist ein kleiner Laden unten in der Mühle, der von den Landfrauen betrieben wird und nur an den Wochenend-Nachmittagen offen hat. Man kann dort Bio-Kartoffeln und Bio-Eier kaufen, selbst gemachte Marmelade, selbst gebackenes Brot und selbst gemachte Kekse, Strickwaren (natürlich handgestrickt) und vieles mehr. Der Laden ist total urig und der Name 'Stöberstube' passt wunderbar. Wir haben uns eine Tüte Ditzumer Butterkekse gekauft und ein Glas Holundergelee – beides unglaublich lecker.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Der Touristenstrom nimmt deutlich zu; der Wohnmobilplatz war mit über 30 Fahrzeugen richtig gut besetzt. Wir vermuten, dass einige die beiden Brückentage nutzen und bis zum 1. Mai hier bleiben – wir würden das jedenfalls so machen.

Am 30. April ist ab dem späten Nachmittag im Hafen Maifest, mit Kindertraktorfahren und Maibaum aufstellen – wir sind mal sehr gespannt, was dann hier los sein wird. Aber damit nicht genug: Ende Mai werden hier Szenen für einen ZDF-Film gedreht und am Sonntag, den 26. Mai wird im Rahmen des Vierten Ditzumer Traditionsschiff-Treffens das 'Bremer Hafenkonzert' für Radio Bremen live aus Ditzum gesendet.

Da soll mal einer sagen, dass wir hier am Popo der Welt wohnen. Und eins ist klar: Wir gucken nie irgendwelche selbst produzierten Filme von ARD oder ZDF, aber für den Film mit Ditzum-Szenen werden wir natürlich eine Ausnahme machen.