27. Oktober 2018

Heute morgen sind wir schon mit einem doppelten Regenbogen und Licht wie aus dem Märchenbuch aufgestanden. Zwei Stunden später hat uns draußen noch mehr Regenbogenmagie erwartet – Ihr merkt schon, heute ist Regenbogentag.

Außerdem hatten unsere Winterjacken heute ihren ersten Einsatz; wir sind bei sieben Grad losgezogen und sehr viel wärmer ist es auch nicht geworden. Am Himmel war ein herrliches Wolkenschauspiel; zwischendurch hat es ordentlich geregnet und sogar leicht gehagelt, aber jede Minute draußen, egal ob nass oder trocken, hat sich gelohnt.

Heute Nacht hat es auch schon gehagelt, aber so dolle, dass ich Angst um unsere Fenster hatte. Dazu hat es einmal geblitzt und direkt darauf furchtbar geknallt – danach hat der Hagel aufgehört, das Gewitter war vorbei und wir waren glockenwach. 

Das Foto heute direkt nach dem Aufstehen habe ich mit dem Handy aus dem Schlafzimmerdachfenster gemacht; es ist nicht ganz so toll und man muss genau schauen, um den zweiten, sehr viel blasseren Regenbogen zu sehen, aber er ist da.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Ein ganz kurzes Video des Regenbogens habe ich auch gemacht: