27. September 2013

Noch ein Traumtag, allerdings ohne Wolken. Wir sind an Pogum vorbei bis in die Kurve gelaufen, wo Ems und Dollard aufeinander treffen – dort ist es wunderschön. Fast alle heutigen Bilder (bis auf die Schafe und Mathilde Bruhns) sind dort entstanden.

Es ist schon erstaunlich: Wir sind nur gute vier Kilometer gelaufen, haben dafür aber knappe drei Stunden gebraucht. Nicht weil wir so schneckelig gehen, sondern weil wir ständig stehen bleiben, gucken, staunen und Bilder machen.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß