29. Juli 2017 – Hafenfest

Es ist Hafenfest und natürlich bin ich zumindest ein bisschen losgezogen. Morgens hatte es noch heftig geregnet, aber pünktlich zum Kutterkorso lachte die Sonne wieder.

Ich habe nicht alles gesehen; ich bin nur durch die Hofstraße, die Mühlenstraße und die Kirchstraße zum Hafen gegangen und von dort aus zum Außenanleger. Ihr wisst ja, dass ich mit vielen Menschen Schwierigkeiten habe – mehr gucken ging deshalb einfach nicht. Auf dem Rückweg bin ich noch in die Tourist-Info gegangen und habe dort aus den Giebelfenstern ein paar Bilder gemacht.

Die Flügel der Mühle waren wimpelgeschmückt und drehten sich; davon gibt es auch ein kurzes Video unter den Bildern. Am Müllerhuus, dem ehemaligen Sparkassengebäude neben der Mühle, ist der neue Schriftzug angebracht und sieht sehr schön aus.

Die Straßen waren nicht ganz so voll wie letztes Jahr und ich hatte auch den Eindruck, dass es weniger Buden waren; vielleicht lag das aber auch an der Uhrzeit, zu der ich unterwegs war. Ich war so ungefähr von 14:00 bis 15:00 Uhr draußen.

Morgen ist auch noch Hafenfest, allerdings ohne Kutterkorso. Dafür könnt Ihr aber ab 13:00 Uhr mit der Hinderk fahren, dem Traditionsfischkutter der Ditzumer Haven- un Kuttergemeenskupp e. V.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Hier kommen noch knapp 30 Sekunden drehenden Windmühlenflügel für Euch; ich mag das immer so gerne. Den Ton habe ich raus genommen, nicht wundern.