29. Juni 2015

Ich habe tatsächlich meinen ersten Fischreiher vor die Linse bekommen und bin ganz begeistert. Gesehen haben wir schon öfters welche, aber sie waren immer zu schnell für mich – bis heute. Gut, ich musste heftig zoomen, weshalb die Bilder nicht ganz scharf sind, aber damit kann ich leben.

Der Fischreiher saß am Ufer des kleinen Teiches am Pogumer Schafsweg, woraus Ihr schließen könnt, dass wir es heute bis Pogum geschafft haben – der Weg war wieder kuhfrei. Ich wollte gerne gucken, ob es noch Reste von Badewannenrennen und Dorffest gibt; ich mag solche Überbleibsel nämlich immer sehr gerne. Sie haben eine ganz besondere Atmosphäre, finde ich.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß