3. Februar 2016

Die letzten Tage waren wir für unsere Verhältnisse viel unterwegs, unser Auto war nämlich kaputt. Es hatte eigentlich nur einen defekten Anlasser, dann gesellte sich aber noch ein deutlich hörbares Loch im Auspuff dazu. In unserer Lieblingswerkstatt wurden beide Probleme wie immer kompetent und günstig behoben, das Auspuffloch heute. Jetzt röhren wir nicht mehr durchs Rheiderland, sondern sind wieder gesittet und leise unterwegs. Und brauchen auch nicht mehr vier bis fünf Versuche und einiges Gewackel, bis der Motor an ist.

Meine Kamera hatte ich natürlich nicht mit; wer fährt schon mit Kamera in die Werkstatt. Deshalb musste für das unglaubliche Himmels- und Wetterschauspiel, das sich uns auf Rückweg bot, mein Handy her halten und es hat, wie ich finde, richtig gute Bilder gemacht. Natürlich (nach alter Ursula-Tradition) aus dem fahrenden Auto.

Wobei ich ein neues Handy habe; mein altes hatte den Geist aufgegeben. Es taugt zwar noch als Radio, aber ansonsten mag es nach einigen Jahren, die es mich begleitet hat, nicht mehr. Dieter hat mein neues Handy ausgesucht und das mit der besten Kamera gewählt, das nicht Apple heißt. Damit auch meine Handybilder ab jetzt vorzeigbar sind.

Ich habe die Bilder ausnahmsweise mit Uhrzeiten betextet, damit Ihr seht, wie unterschiedlich der Himmel war. Rechts der Straße ist der Deich mit einer heftigen Schlechtwetterfront und Ansätzen eines Regenbogens; zur linken Seite der Straße hin ist das Wetter völlig anders.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß