3. Juli 2016

Morgen muss unser Auto zum TÜV. Es war letzte Woche zur Kontrolle und es gab (bis auf einen abgelaufenen Verbandskasten) keine Beanstandungen. Allerdings meinte unser KFZ-Meister mit etwas flehentlicher Stimme, wir sollten doch bitte am Wochenende etwas fahren und möglichst viel bremsen; dadurch dass unser Auto so gut wie nicht benutzt wird und immer draußen steht, sind die Bremsscheiben ein wenig in Mitleidenschaft gezogen.

Am Freitag habe ich die erste Bremsen-Tour gemacht; ich musste nach Jemgum. Zum Glück war kaum jemand unterwegs, denn ich habe immer wieder Gas gegeben und dann gebremst, natürlich nur auf freier und trockener Strecke und wenn niemand vor oder hinter mir war. Heute war nun der zweite Teil des Unternehmens dran; wir sind ohne bestimmtes Ziel losgefahren und mit vielen Bremseinlagen unglaubliche 92 km gefahren. Dazu brauchen wir normalerweise einen Monat. Oder auch zwei.

Unsere eigentlich ziellose Fahrt hat uns schließlich nach Weener geführt, zum Alten Hafen. Ich traue mich gar nicht zu erzählen, dass wir da noch wie waren. In Weener schon, aber immer nur in bestimmten Geschäften. Und einmal am späten Abend an der Friesenbrücke, als einer der Ozeanriesen überführt wurde.

Wir waren also im Alten Hafen auf Entdeckungstour und sind bis zur Hafenschleuse gegangen. Wir hätten es auch noch viel länger ausgehalten, aber es zogen derartig dunkle Wolken auf, dass wir lieber zum Auto zurück gelaufen sind – wir haben es auch fast trocken geschafft.

Die Rückfahrt nach Hause war teilweise leicht gruselig; es war richtig heftig dunkel und einmal sind wir wirklich in eine schwarze Wetterwand gefahren. Umso gemütlicher war es dann wieder in unserem kleinen Häuschen. Mitgebracht habe ich eine wahre Bilderflut; dieser Artikel ist also nicht nur wort- sondern auch bilderreich.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Jetzt hoffen wir natürlich, dass unsere Bremsaktiviäten erfolgreich waren, unser KFZ-Meister morgen mit uns zufrieden ist und unser Auto morgen Abend mit einer frischen TÜV-Plakette hinterm Haus steht. Ich werde berichten.