3. Juni 2016

Knapp 27 Grad um kurz vor halb zehn morgens – der Sommer ist da. Natürlich waren wir draußen, zum ersten Mal in diesem Jahr in Bermudas. Ich zumindest.

Wir sind wie immer nach Pogum gelaufen; die Schafe dort sind jetzt auch geschoren und hatten es sich an der Mündung des Wymeerer Sieltiefs ausgesprochen gemütlich gemacht.

Auf dem Rückweg, schon fast am Außenanleger, flog ein Säbelschnäblerpärchen ganz aufgeregt zwischen Deichkuppe und Wasser hin und her; sie vertrieben alle anderen Vögel und kamen auch in schönstem Imponiergehabe auf uns zu. Ich hatte den Eindruck, dass sie vielleicht balzten, aber Dieter meinte, sie würden irgendetwas versuchen zu beschützen. Wir sind ganz vorsichtig den Deich hoch gegangen um zu gucken – er hatte Recht. Die Auflösung gibt es auf den Bildern.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

Die nächsten Tage werden wir Deich und Wiesen meiden müssen; die Gräserpollen fliegen und quälen Dieters Nase und Augen ganz furchtbar.