3. Mai 2014 – Zum Dritten

Wir haben uns dann doch dazu entschieden, den Film zu gucken. Dieter und ich fanden ihn fürchterlich, weder spannend noch lustig noch sonst wie fesselnd. Nach einer guten Dreiviertelstunde haben wir den Fernseher aus gemacht. Die ersten beiden Szenen im Hafen haben wir noch gesehen, wobei wir ziemlich erstaunt waren, dass unser Ditzumer Hafen im Film den Leeraner Hafen darstellen sollte.

Als ich eben dann mal in die Statistik meiner Seite geguckt habe, war ich ziemlich überrascht: Nach Ende des Films ist meine Besucherzahl sprunghaft angestiegen; die allermeisten kamen über Google. Mit unterschiedlichsten Kombinationen aus den Suchwörtern 'Ditzum, ZDF, Krimi, Mörderische Gezeiten' und ähnlichem. Im Nachspann des Filmes musste also irgendwo Ditzum erwähnt worden sein.

So eine Mediathek ist eine praktische Sache und so habe ich dort den Abspann des Films geguckt und wirklich (das Bild ist der Ausschnitt eines Screenshots meines PC-Bildschirms):

Das hat mir gefallen. Der Film war zwar (für unseren persönlichen Geschmack) furchtbar, aber Ditzum ist wunderschön. Und wenn das der eine oder andere Zuschauer über diesen Film feststellt, ist das eine tolle Sache.

Das war jetzt der letzte Artikel für heute, versprochen.