3. November 2018

Es ist November, es ist morgens knackig kalt und es ist einfach nur herrlich. Trotzdem muss ich heute auch ein paar kritische Töne in Sachen AG Ems anschlagen und vor allem von 18,7 Kilo Kalendern erzählen, die seit heute Mittag darauf warten, an Euch verschickt zu werden. 

Ich fange mit den Kalendern einfach mal an: Seit heute Mittag sind sie da, insgesamt 100 Stück. So viele hatten wir noch nie – und ich habe inzwischen sogar noch ein paar nachbestellt, weil es noch Anfragen gab.

Die Umschläge habe ich diese Woche schon alle geschrieben, die Briefmarken sind gekauft und jetzt muss ich nur noch die richtige Anzahl Kalender in die Umschläge packen, die Briefmarken aufkleben und das Ganze zur Post bringen; ich denke, dass ich das am Dienstag machen werde, so dass die Kalender auf jeden Fall im Laufe der Woche bei Euch eintrudeln werden.

In den Fliegenden Holländer gebe ich Anfang der Woche auch 20 Kalender, die dort dann gekauft werden können; das mache ich dieses Jahr zum ersten Mal. Ein dickes Dankeschön an Julia, die Wirtin vom Fliegenden Holländer, die das möglich macht.

Jetzt kommen dann die kritischen Töne: Es geht um die AG Ems und die Schiffsausflüge, die man in der Saison bisher zweimal in der Woche von Ditzum nach Borkum machen konnte. Mittwochs und Donnerstags startete die Wappen von Borkum vom Außenanleger und sehr oft waren die Touren ausverkauft. 

Letzte Woche konnte man in der Rheiderland Zeitung lesen (hier, nur mit Abo lesbar), dass in der kommenden Saison Sonntags der Katamaran 'MS Nordlicht' von Ditzum nach Borkum fahren wird. Die Begeisterung bei Facebook auf diese Neuigkeit war riesig und sie wurde fleißig geteilt – leider hatten die Begeisterten den Artikel nicht gelesen, in dem nämlich steht, dass dafür die Touren mit der Wappen von Borkum Mittwochs und Donnerstag wegfallen werden:

Bislang hatte die Reederei an ausgewählten Tagen mit dem Fährschiff MS »Wappen von Borkum« im Ausflugsverkehr die Häfen Ditzum, Delfzijl und Emden-Knock angefahren sowie Fahrten zu den Seehundbänken und rund um die Insel angeboten. Dieses Schiff soll nun eine andere Aufgabe bei der Reederei Cassen Eils in Cuxhaven übernehmen

Zitat aus dem oben verlinkten Artikel der Rheiderland Zeitung vom 27. Oktober 2018

Ab nächstem Jahr wird es also nur noch eine Tour in der Woche nach Borkum geben, und zwar Sonntags; Mittwochs und Donnerstags gibt es keine Ausflüge nach Borkum mehr. Natürlich sind die Ticketpreise für die Katamaranfahrt teurer als die normalen Tickets, mit denen man bisher mit der Wappen von Borkum fahren konnte. 

Für Ditzum ist das meiner Meinung nach ein Verlust, egal wie toll die AG Ems versucht, diese Entscheidung zu verkaufen. Die Ausflugsmöglichkeit nach Borkum war  für unsere Gäste immer ein schöner zusätzlicher Anreiz für einen Aufenthalt in unserem gemütlichen Dorf, dabei war es sehr klasse, dass diese Ausflüge NICHT am Wochenende waren, sondern in der Woche.

Zum einen ist es auch auf Borkum am Wochenende deutlich voller als in der Woche (das kennen wir in Ditzum ja auch), zum anderen hat man am Wochenende meistens auch andere Beschäftigungsmöglichkeiten im Urlaub und es ist angenehm, wenn man auch in der Woche etwas Besonderes unternehmen kann.  

Ich persönlich (und das ist meine ganz private Meinung) finde diese Entscheidung sehr seltsam und kann sie überhaupt nicht nachvollziehen. Ob die AG Ems sich damit einen Gefallen tut, wird sich zeigen. Uns tut sie ganz bestimmt keinen.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß