Hafenblick - 30. Januar 2018

30. Januar 2018

Zur Zeit können wir einfach nicht richtig schlafen. Heute morgen waren wir nach einer weiteren sehr schlafarmen Nacht sehr zeitig (für unsere Verhältnisse) wach, nämlich um halb sieben. Mit dem Erfolg, dass wir um kurz nach halb neun schon draußen waren.

Ich glaube ja, dass das mit dem Vollmond zusammen hängt; je runder der Mond, desto dünner unser Schlaf. Ich weiß, dass die meisten Menschen das für Unsinn halten, aber wenn ein einziger Himmelskörper es schafft, fast das gesamte Wasser auf der Erde in Bewegung zu setzen, ist es für mich irgendwie logisch, dass er auch Menschen, die ja zu ca. 50 bis 70 Prozent aus Wasser bestehen, durcheinander bringen kann. Zumindest Dieter und mich.

Wir hatten gestern schon gelesen, dass heute die Sonne rauskommen sollte, und sie war tatsächlich da. Es war zwar wegen des Windes heftig kalt, aber es war trotzdem schön. Ich mache mir allerdings Sorgen um Gretholde.

Wir haben sie seit Tagen schon nicht mehr gesehen; auch andere Schafe fehlen. Die Mütter sind mit ihren Lämmern am Deich, und einige andere Schafe auf der hinteren Schafweide. Aber Gretholde ist nicht dabei.

Mir ist natürlich klar, dass der Besitzer der Schafe immer wieder auch welche abgeben muss/möchte, aber wenn es Gretholde getroffen hätte, wäre ich sehr traurig. Ich würde sie schrecklich vermissen. Aber vielleicht haben wir sie auch einfach nur nicht gesehen – das wäre zu schön.

Auf dem Werftgelände wird irgendwas gebaut; zumindest haben wir den Eindruck. Vorgestern haben wir schon gesehen, dass jede Menge altes Baumaterial auf dem hinteren Werftbereich (Richtung Außenanleger) ausgebracht worden ist; heute war jemand damit beschäftigt, das Material mit einem Rüttler zu verdichten. Ich bin mal gespannt, was das wird; vorher war da einfach nur Wiese.

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß

10 Kommentare zu “30. Januar 2018

  1. Hallo Urusla ,
    Schön Deine Fotos auch die Schaf sind klasse. :29:
    Ja mit dem Schlafen kenne zu genüge nicht gut zu schlafen aber es hat auch andere Gründe.
    Wenn ich an der Nordsee Urlaub mache dann kann ich 8 Stunden durchschlafen :22:
    Wünsche Dir und Deimen Mann eine schönr Woche. :36:
    LG Waltraud :bye:

    • Liebe Waltraud,

      es ist so schön, dass Dir die Bilder gefallen haben, Dankeschön :25: Ja, nicht schlafen können kann ganz viele Gründe habe, aber bei Vollmond ist es einfach immer sehr auffällig :10:

      Liebe Grüße zurück und Dir morgen einen schönen Start ins Wochenende :36:

  2. Liebe Ursula,
    tolle Fotos! Endlich mal wieder Sonne und blauer Himmel!
    Auch wir haben heute Nacht schlecht geschlafen. Erst auf dem Weg nach Hause sah ich dann heute Abend den fast vollen Mond. Bin sicher, dass er Einfluss auf unseren Schlaf hat.
    Aufgrund des Schlafdefizits schlafen wir alle bestimmt heute Nacht wie Murmeltiere. :02:
    Und Gretholde ist hoffentlich morgen auch wieder da… :18:
    Lieben Gruß, Sandra

    • Liebe Sandra,

      ja, :36: und blauer Himmel tun so gut! Das muss man dann auch einfach nutzen; im Moment weiß man ja nie, wann man es das nächste mal bekommt :05:

      Wir schlafen leider immer noch schlecht, aber der Mond ist ja auch immer noch sehr rund. Es kann also nur besser werden :02:

      Gretholde ist leider immer noch nicht wieder aufgetaucht; heute waren die Schafe hinterm Haus, aber wieder ohne Gretholde :cry:

      Liebe Grüße zurück :bye:

  3. Liebe Ursula,
    vielen Dank für deine wunderschönen Bilder aus Ditzum von eurem herrlichen Winterpaziergang.

    Bei deinem ersten Satz musste ich so lachen, dass ihr z. Zt. nicht richtig "schafen" könnt… Das passt einfach!!! ( Sei mir nicht böse )
    Aber dass der Grund dafür Gretholde ist, macht mir auch Sorgen. Hoffentlich ist sie wohlbehalten und taucht bald wieder auf euren Schafweiden auf.
    Auch ich habe mit dem Vollmond meine Erfahrungen, ab übermorgen nimmt er ja wieder ab. Ich wünsche euch dann bessere Nächte und "Schaft gut". :24:

    Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald,
    Bärbel

    • Liebe Bärbel,

      das war ja eine echte Freud’sche Fehlleistung mit dem nicht ’schafen' können :27: :27: Es ist so klasse, dass Du das entdeckt hast; ich hab’s inzwischen allerdings korrigiert :02:

      Und ja, Gretholde trägt bestimmt dazu bei, dass wir nicht gut schafen können; wenn wir sie endlich wieder sehen würden, hätten wir ganz sicher auch wieder ein l übrig :11:

      Dass Dir die Bilder gefallen haben, ist so schön – Dankeschön :22:

      Ganz liebe Grüße zurück in den Schwarzwald :bye:

  4. Ingrid Majohr-Schieritz

    Liebe Ursula, wie immer superschöne Aufnahmen. Ja, Mit dem Schlafen ist das so eine Sache. Ich habe seit einigen Monaten festgestellt, dass ich bei Vollmond am besten schlafe, klingt absurd, aber ist so.
    Euch noch eine schöne Restwoche. Liebe Grüße

    • Liebe Ingrid,

      Dankeschön für Dein nettes Lob :22: :25:

      Dass Du bei Vollmond besonders gut schläfst, finde ich ja genial – da sieht man mal, wie unterschiedlich wir Menschen auf die gleichen Dinge reagieren :05:

      Liebe Grüße zurück zu Dir :bye:

  5. Manfred Geisen

    Liebe Ursula, lieber Dieter,
    Wiedermal herrliche Fotos :23: aber nicht nur durch die besseren Lichtverhältnisse sondern durch Eure,
    ja für mich schon künstlerische Begabungen mit den
    Standortwechselden Perespektiven z.B. die Gegen-lichtaufnahmen Nr. 1 und Nr. 20 . einfach wunderbar
    so schön, das das ein oder andere Foto als Poster schön wäre. Gretholde ist sicher nur auf einem anderen Standort und kommt bald wieder. Gut das der Vollmond bald vorbei ist, denn auch ich habe letzte Nacht von 1 bis 5 Uhr nicht geschlafen. Die
    Lämmchen sehen gesund und zufrieden aus.
    Auch ich erfreue mich jeden Tag über die fast gleich
    ausehenden 7 Lämmer in meiner kleinen Herde.
    Herzliche Grüße aus der Vor- Eifel
    Manfred

    • Lieber Manfred,

      das ist aber schön, dass Du auch Lämmer in Deiner wolligen Herde hast :35: Und dass Deine und 'unsere' Schafe wirklich sehr ähnlich aussehen, ist mir ja auch schon aufgefallen :05:

      Über Dein so liebes Lob habe ich mich riesig gefreut – Dankeschön :23: :33: Fotografieren macht einfach unglaublich viel Spaß, vor allem, wenn man es rundum so schön hat wie wir hier in :31:

      Ganz liebe Grüße, auch von Dieter, zu Dir in die Vor-Eifel :bye:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:01: 
:smile: 
:02: 
:bye: 
:05: 
:good: 
:08: 
:rose: 
:28: 
:24: 
:heart: 
:22: 
:23: 
:27: 
:04: 
:yes: 
:03: 
:mail: 
:brille: 
:whistle: 
:15: 
:zwinker: 
:11: 
:unsure: 
:10: 
:wacko: 
:12: 
:26: 
:scratch: 
:14: 
:traurig: 
:13: 
:09: 
:cry: 
:16: 
:25: 
:32: 
:33: 
:38: 
:36: 
:34: 
:20: 
:17: 
:18: 
:21: 
:29: 
:35: 
:31: 
:37: