4. April 2016

Mein verrückter Dieter hat mir einfach so eine neue Kamera geschenkt. Mit der originellen Begründung, dass er findet, dass ich aus meiner Sony ‘rausgewachsen’ wäre und er möchte, dass ich was Besseres mit mehr Möglichkeiten habe. Ist das nicht unglaublich?

Jetzt bin ich stolze Besitzerin einer Canon EOS M3 mit drei Wechselobjektiven. Das ist keine Spiegelreflexkamera, sondern eine ziemlich handliche Systemkamera, aber mit viel Spiegelreflextechnik. Ich war zuerst wie erschlagen, weil wirklich alles neu ist, aber im Geschenk enthalten war auch tolles Buch zur Kamera, in dem ich seit gestern Abend heftigst lese. Und natürlich war ich heute trotz unmöglichen Lichts oben auf dem Deich bei Ylvie und habe die ersten Fotos gemacht.

Die Einstellungen sind noch nicht ganz optimal (da muss ich noch viel ausprobieren), aber ich bin schon jetzt total begeistert. Ich fand die Bilder von meiner Sony schon immer sehr klasse, aber jetzt sind sie qualitativ nochmal deutlich besser. Die Kamera ist um einiges kleiner als meine Sony und liegt wunderbar in der Hand. Das Wechseln der Objektive ist noch sehr ungewohnt, aber das wird sich schnell ändern, da bin ich ganz sicher.

Hier sind sie also, die ersten Bilder:

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie in groß